Schmiede-Biennale 2016

giessvorfuehrung-mitvolker-allexikolbermoor-versteigerung201


Das Organisationsteam der Biennale bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern, den zahlreichen Besuchern und der Stadt Kolbermoor für eine unvergessliche Biennale 2016.

Einen umfangreichen Rückblick auf die Schmiedewoche ist in der September/Oktober-Ausgabe der Metallgestalter-Zeitschrift HEPHAISTOS zu finden. Die Ausgabe ist im Medien-Shop auf metall-aktiv.de jederzeit bestellbar.

→ HEPHAISTOS Ausgabe 9/10 2016 mit Nachbericht einzeln bestellen
→ HEPHAISTOS im Jahresabonnement (6 Ausgaben) bestellen

Wer sich von der einzigartigen Stimmung selbst begeistern lassen will, der muss sich das schon mit eigenen Augen anschauen. Vielleicht ja bei der XII. Biennale in Kolbermoor 2018? Wir sehen uns!

Ihr Orga-Team

 

cover-kolbermoor-programm2016
Das Programmheft zur XI. Biennale der Schmiede in Kolbermoor:

Auf 36 Seiten im vollfarbigen A4-Format werden die Besucher wie gewohnt über alles Wissenswerte rund um das Schmiedetreffen informiert. 

Hier geht's kostenlosen Online-Version!

Schmiede-Biennale 2014

kinderschmieden-kolbermoor2014annabel-liquorihexengitter-kolbermoor2014

Fast vier Tage lang drehte sich das Leben im oberbayerischen Städtchen Kolbermoor um die 10. Biennale der Schmiede:
Vom 31. Juli bis zum 3. August trafen sich hier Fachleute und Fans der Schmiedeszene zu einem betriebsamen und kreativen Austausch, der jedoch auch nachdenkliche Facetten annahm.

Die Schmiedekunst versteht sich als Botschafterin des Friedens. Früher diente sie der Herstellung von Kriegsmaterial, heute soll sie ein Zeichen setzen gegen Krieg.« Die Worte, die Verleger Peter Elgaß bei der Vergabe des Alfred-Habermann-Preises einleitend verwendete, könnten wie ein Motto übertragen werden auf die ganze Jubiläums-Biennale der Schmiede in Kolbermoor. Bürgermeister Peter Kloo gedachte in seiner Eröffnungsrede den Schmieden aus Ukraine und Russland und machte den Gästen deutlich, dass es durchaus nicht als selbstverständlich gelten kann, in Frieden leben zu dürfen. Viele Metallgestalter und Besucher waren sich dieses Privilegs bewusst – und genossen umso mehr das freundschaftlich-herzliche Miteinander auf dem Schmiedeplatz, das den fachlichen Austausch begleitete.

Schmiede-Biennale 2012

Internationale Biennale 2012 in Bayern mit Gastland Italien: Eiserne Brüder treffen sich in Kolbermoor

Viele Premieren hat die Biennale der Schmiede bereits erlebt. Auch 2012 wird es wieder eine geben: Kolbermoor stellt ab sofort »Gastländer« im Wechsel vor. Dieses Jahr steht Italien im Mittelpunkt. Europa wächst zusammen. Damit holt unser Kontinent eigentlich nur nach, was die Schmiede schon längst vorgemacht haben. Kolbermoor steht dieses Jahr unter dem Motto »Eiserne Brüder – Fratelli di Ferro«. Bereits am Freitag, 29. Juni, startet die Einladungs-Ausstellung italienischer Meister im Rosengarten der Alten Spinnerei. Zwölf bis fünfzehn Künstler aus dem Partnerland am Mittelmeer zeigen freie Arbeiten im Außengelände unter dem Zeltdach. Diese Schau wird über die Biennale (3. bis 5. August) hinaus bis zum 14. Oktober in der Mangfallstadt zu sehen sein. Am Abend des 29. Juni gibt es eine Vernissage mit italienischen und deutschen Kollegen. Während der Biennale finden Führungen durch die Rosengarten-Ausstellung statt.

Schmiede-Biennale 2010

8. Biennale der Kunstschmiede und Metallgestalter – Professionalität und hohes Niveau: Mit der Sonne strömt das Publikum

Die 8. Biennale in Kolbermoor erlebte am ersten Augustwochenende 2010 einen noch nie erlebten Besucherandrang. Nach dreitägigem Dauerregen, dem die aktiven Teilnehmer vom Eröffnungsschmieden im Biergarten am Donnerstagabend bis Samstagmittag arbeitssam trotzten, krochen schließlich auch die Oberbayern aus ihren Behausungen, um den über 100 Schmieden aus 13 Nationen bei der Arbeit zuzusehen. Das Schmiedehandwerk konnte in bester Professionalität für sich werben.

Größter Magnet für die Schmiede waren in diesem Jahr ohne Zweifel die Workshops von Helmut Brummer. Unterstützt vom Hersteller, den Wieland-Werken, und deren Vertriebs- und dem diesjährigen Biennale-Partner Mecu führte der Meister aus Gröbenzell an drei Tagen und nahezu ohne Pause in den Umgang mit der neuen Schmiedebronze Ecoform ein. Mit unterschiedlichen Erfolgserlebnissen, aber immens großem Interesse an den Eigenschaften der neuen Legierung, versuchten sich über 50 Gesellen und Meister, unter ihnen Schmiedelehrer Peat Oberon aus England und Will Freary Stoddard aus Texas, mit der neuen Legierung. Arbeitsplatz war eine abgedunkelte, mit drei Gasfeuern und sechs Ambossen ausgestattete Jurte, zur Verfügung gestellt und aufgebaut von den Kolbermoorer Pfadfindern.

Schmiede-Biennale 2008

Kolbermoor 2008: Die intensivste Biennale ihrer Geschichte

Noch keine Schmiede-Biennale in Kolbermoor wartete mit einem derart dicht gedrängten Programm auf wie die siebte Auflage 2008: Demonstrationen und bis auf den letzten Platz gefüllte Fachvorträge, ein buntes Rahmenprogramm und einzigartige Ausstellungs-Beiträge dürften ebenso in guter Erinnerung bleiben wie der erneut völkerverbindende Charakter der Zusammenkunft. Vielfacher Tenor: „Die Biennale 2008 war die beste aller Zeiten“

XI. Biennale der Schmiede 2016

 

kolbermoor 16 1
WIR SAGEN DANKE!

Das Organisationsteam der Biennale bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern, den zahlreichen Besuchern und der Stadt Kolbermoor für eine unvergessliche Biennale 2016.

Einen umfangreichen Rückblick auf die Schmiedewoche ist in der September/Oktober-Ausgabe der Metallgestalter-Zeitschrift HEPHAISTOS zu finden.

Die Ausgabe ist im Medien-Shop auf metall-aktiv.de jederzeit bestellbar.

→ HEPHAISTOS Ausgabe 9/10 2016 mit Nachbericht einzeln bestellen
→ HEPHAISTOS im Jahresabonnement (6 Ausgaben) bestellen

Wer sich von der einzigartigen Stimmung selbst begeistern lassen will, der muss sich das schon mit eigenen Augen anschauen. Vielleicht ja bei der XII. Biennale in Kolbermoor 2018? Wir sehen uns!

Ihr Orga-Team


cover-kolbermoor-programm2016
Die Vorbereitungen für die XI. Biennale der Schmiede in Kolbermoor laufen auf Hochtouren. Höchste Zeit für das diesjährige Programmheft, welches als gedruckte Ausgabe überall in Kolbermoor und natürlich dann zur Schmiede-Biennale vor Ort für Besucher und Teilnehmer erhältlich sein wird. 

Auf 36 Seiten im vollfarbigen A4-Format werden die Besucher wie gewohnt über alles Wissenswerte rund um das Schmiedetreffen informiert. 

Hier geht's kostenlosen Online-Version!
anmeldeformular-kolbermoor2016 

Ilse-Aigner-15
+++ HIER ANMELDEFORMULAR DOWNLOADEN +++

Jetzt anmelden für Quartiere zur Jubiläums-Biennale 2016 in Kolbermoor Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! / Fax: +49 (0)8031/299219


Bayerische Wirtschaftsministerin ist die Schirmherrin


Es ist ein Zeichen der Wertschätzung des internationalen Schmiedehandwerks, dass Ilse Aigner, die stellvertretende Ministerpräsidentin Bayerns und bayerische Wirtschaftsministerin der XI. Biennale in Kolbermoor eine Zusage gegeben hat. Ilse Aigner wird die Schirmherrin der diesjährigen Schmiede-Biennale übernehmen.

Die österreichischen Schmiede wollen sich hierzu auch nicht lumpen lassen: Als Gastland stellen sie nicht nur Arbeiten für die Sonderausstellung im Kolbermoorer Rathaus zur Verfügung, sondern wollen auch mit einem Schmiede-Team beim Schauschmieden dabei sein.

Darüber hinaus ist ein Beitrag der Alpen-Republik zu den Referaten und Vorträgen vorgesehen, an dem auch Magister Walfried Huber aus Bad Pirawarth beteiligt sein soll. Huber ist einer der bekanntesten Fachleute aus der Schmiedeszene. Und auch im geselligen Teil spielt Österreich eine Rolle: Am Mittwoch zur Eröffnung wird die Bundesmusikkapelle Erl/Tirol aufspielen, die Europa-Fanfare wird traditionell von den Erler Bläsern vorgetragen. Am Freitag und Samstag unterhält Pepi Hirt mit seiner WHZ-Musi aus Traun in Oberösterreich die Gäste – nicht nur im Zelt, sondern auch auf dem Platz. Die Stimmungsmacher aus dem Linzer Land spielen ohne Verstärker und wandern hierbei mit ihrer musikalischen Darbietung von Tisch zu Tisch.


Und auch im geselligen Teil spielt Österreich eine Rolle: Am Mittwoch zur Eröffnung wird die Bundesmusikkapelle Erl/Tirol aufspielen, die Europa-Fanfare wird traditionell von den Erler Bläsern vorgetragen. Am Freitag und Samstag unterhält Pepi Hirt mit seiner WHZ-Musi aus Traun in Oberösterreich die Gäste – nicht nur im Zelt, sondern auch auf dem Platz. Die Stimmungsmacher aus dem Linzer Land spielen ohne Verstärker und wandern hierbei mit ihrer musikalischen Darbietung von Tisch zu Tisch.

Kolb2
Der neue Präsident des Internationalen Fachverbandes Gestaltender Schmiede (IFGS), Thomas Maria Schmidt und Erich Seifert weden aktiv teilnehmen.

Das Organisationsteam der Biennale versucht, drei wichtige Komponenten zusammenzubringen: die Fachinformation durch spannende Vorträge, das praktische Erleben durch Vorführungen im Schmiedezelt durch internationale Demonstrationen und die Wissensvermittlung für mögliche Kunden von morgen unter einem Hut. Letztlich soll auch für die Partner und die Kinder der Schmiede und Metallgestalter die Biennale in Kolbermoor ein lohnendes Reiseziel am ersten Wochenende im August werden. Nach wie vor arbeiten die Organisatoren noch an Feinheiten des Programms. Es wird noch weitere Überraschungen für die Besucher geben – versprochen!

Kolb3
Auch dieses Mal gibt es wieder viele Stücke zu bewundern!


Ihre Fragen rund um die Schmiede-Biennale

Das Orga-Team der Biennale bekommt immer wieder Anfragen von interessierten Schmieden oder Zuschauern zu den Veranstaltungen in Kolbermoor. Vielfach sind diese Anfragen auch für andere Besucher hilfreich. Wir werden deshalb allgemein gestellte Fragen hier öffentlich beantworten...



Das Programm der 11. Biennale in Kolbermoor nimmt langsam Gestalt an.


Die Organisatoren in Kolbermoor stecken noch voll in der Vorbereitung der kommenden Biennale, die diesmal vom 3. bis 7. August stattfindet.

Neben der großen Gastland-Ausstellung der Schmiede und Metallgestalter aus Österreich wird es eine zweitägige Demonstration einer Gruppe tschechischer Schmiede an zwei Feuern geben. Ein Novum in der Szene wird auch die geplante »Ladies Night« sein. An einem Abend werden an allen Feuern im Demo-Zelt Frauen aus verschiedenen Ländern stehen und ihr Können zeigen

Die 11. Biennale beginnt auf Wunsch der Stadt Kolbermoor bereits am Mittwochabend (3. August) mit einer kleinen Eröffnungsfeier und einem gemütlichen Beisammensein. Das eigentliche Fachprogramm startet aber erst am Donnerstag, 4. August. Die Gastland-Ausstellung der Schmiede aus Österreich wird bereits am 28. Mai eröffnet. Sie wird im neuen Rathaus und auf den Freiflächen um das Rathaus herum aufgebaut. Die Schau wird bis Ende September zu sehen sein. Während der Biennale wird es auch kulinarische Angebote aus der Alpenrepublik geben.

Frauen am Feuer
Die Biennale in Kolbermoor hat in den 20 Jahren ihres Bestehens für eine Reihe von Premieren gesorgt. Auch 2016 ist wieder eine solche geplant. Es wird eine »Ladies Night« geben. An diesem Abend werden nur Frauen an den Feuern stehen und zeigen, dass sie eine eigene ausdrucksstarke Formensprache haben.

Frauenpower im Schmiedebereich ist seit vielen Jahren ganz normal – in Kolbermoor werden Schmiedinnen aus mehreren europäischen Ländern »ihre Frau stehen«. Lassen Sie sich überraschen!

Das Schmieden als Weltkulturerbe?
Seit einigen Monaten gibt es Bestrebungen, das Schmieden als Handwerk ganz allgemein als immaterielles Kulturerbe schützen zu lassen. Im Bereich Kultur wurden ja zum Beispiel die Flößerei, die deutsche Brotkultur und die Wandergesellen-Walz bereits als immaterielles Kulturerbe aufgenommen. 34 Einträge gibt es derzeit.

Josef Moos, Mitorganisator der Biennale und HEPHAISTOS-Spurensucher, kümmert sich um dieses Thema und wird in Kolbermoor über die Möglichkeit und die Chance berichten, auch das Schmieden als Kulturgut bei der Unesco eintragen zu lassen.

annabel-liquori
DSCF4405 web

kinderschmieden-kolbermoor2014
Iron-Academy
Seit Jahresanfang ist das Europäische Zentrum für zeitgemäße Metallgestaltung Kolbermoor e.V. zusammen mit sechs internationalen Partnern in ein zweijähriges Erasmus-Förderprogramm mit dem Titel »Iron-Academy« aufgenommen.

Zusammen mit der Handwerksakademie in Mynämäki/Finnland, der Burg Helfstyn/Tschechien, der Schmiedeschule Stia/Italien, dem Ring der Europäischen Schmiedestädte, der Tannhäuser Schmiede/Ybbsitz/Österreich und der Schmiede Mondra/Oude IJsselstreek/Niederlande wird an der Vernetzung der Aus- und Weiterbildung für Schmiede gearbeitet. Den aktuellen Stand der Dinge und das Ziel der Kolbermoorer Beteiligung wollen die Organisatoren in einem Referat vorstellen.

Naturalgeld in Metall
Es ist den Organisatoren wieder gelungen, eine kleine Sonderausstellung für die Tage der Biennale zu verpflichten. Im Eingangsbereich des Mareis-Saales wird der Bad Aiblinger Juwelier und Sammler Max Regensburger Naturalgeld alter Kulturen zeigen.

Dabei liegt der Schwerpunkt der Schau auf Metall-Objekten. Das sind zum einen Barren, zum anderen aber auch werkzeugartig geschmiedete Objekte, die aber nie als solche verwendet wurden, sondern nur zum Handel bestimmt waren. Ein Vortrag zu dieser Ausstellung ist geplant.


Könner am Feuer

Alle bereits bewährten und bekannten Aktivitäten werden auch bei der 11. Biennale wieder angeboten. Schmiede können im zweistündigen Wechsel ihr Können am Feuer zeigen. Wie immer gibt es die freie Ausstellung im nahegelegenen Mareis-Saal. 2016 wird sie erstmals von Josef Still aus Kolbermoor mit seinen Helfern betreut.

Es wird im Vortragsprogramm natürlich wieder Fachreferate über Damaszenerstahl geben. Im Aussteller-Zelt werden Fachfirmen und Zulieferer ihre Maschinen und Produkte zeigen. Der Verlag HEPHAISTOS wird mit seinem aktuellen Bücherangebot vor Ort sein. An allen Tagen gibt es die Gastronomie direkt am Schmiedeplatz. Während der drei Tage geschmiedete Objekte werden traditionell am Sonntag versteigert.

Die Organisatoren von Kolbermoor haben dieses Jahr erstmals intensiv vor allem im Ausland für die Biennale in Kolbermoor geworben. Die Resonanz ist großartig. Wahrscheinlich wird sogar die Vizepräsidentin Amy Pie der größten Schmiedevereinigung der Welt (Artist Blacksmith’s Association of North America, ABANA) die Biennale besuchen und hier die Kontakte zu den europäischen Verbänden intensivieren.

Bereits frühzeitig gab das Orga-Team in Kolbermoor bekannt, wer 2018 bei der 12. Biennale Gast in Kolbermoor sein soll. Die skandinavischen Länder Finnland, Schweden, Dänemark, Norwegen und Island sind zur Ausstellung und Präsentation nach Kolbermoor eingeladen.

hexengitter-kolbermoor2014

feuershow-kolbermoor2014


Infos zur Anmeldung erhalten Sie bei:

Verlag HEPHAISTOS
Herrn Peter Elgaß
Gnadenberger Weg 4
87509 Immenstadt-Werdenstein
Tel. +49 (0)8379/728016
Fax. +49 (0)8379/728018
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zimmerreservierungen:
Stadtmarketing Kolbermoor
Christian Poitsch
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 (0)8031/2968138
 

kolbermoor-versteigerung201 giessvorfuehrung-mitvolker-allexi