Aktuelle Informationen

+ + + LETZTE NEWS VOM 24. August 2016 + + +

 kolbermoor 16 1 Rückblick auf die XI. Biennale der Schmiede

Das Organisationsteam der Biennale bedankt sich bei allen Teilnehmern, Helfern, den zahlreichen Besuchern und der Stadt Kolbermoor für eine unvergessliche Biennale 2016.

Einen umfangreichen Rückblick auf die Schmiedewoche ist in der September/Oktober-Ausgabe der Metallgestalter-Zeitschrift HEPHAISTOS zu finden.

Die Ausgabe ist im Medien-Shop auf metall-aktiv.de jederzeit bestellbar.

→ HEPHAISTOS Ausgabe 9/10 2016 mit Nachbericht einzeln bestellen
→ HEPHAISTOS im Jahresabonnement (6 Ausgaben) bestellen

Wer sich von der einzigartigen Stimmung selbst begeistern lassen will, der muss sich das schon mit eigenen Augen anschauen. Vielleicht ja bei der XII. Biennale in Kolbermoor 2018? Wir sehen uns!

Ihr Orga-Team


hubert-romer Vorstellung bei der Biennale in Kolbermoor: Was macht „World Skills“?

„Wir beschäftigen uns nicht nur mit den Wettbewerben, dem Spitzensport der Berufe Nationalmannschaften, sondern wir verstehen WorldSkills auch als didaktisches Trainingskonzept. Junge Menschen in der Berufsorientierung zu unterstützen, sie zu trainieren, ihre Talente nach vorne zu bringen, das treibt uns an", umreißt Hubert Romer die Vision von WorldSkills Germany.

Er wird World Skills in Kolbermoor bei der Biennale vorstellen und Fragen beantworten. Junge Menschen werden gefördert und positiv gefordert. Die Wettbewerbe erzeugen eine starke öffentliche Strahlkraft und leisten einen bedeutenden Beitrag zur Gewinnung junger Fachkräfte und zum Marketing für das Berufsbild. WorldSkills Germany e.V. als Förderinitiative für berufliche Wettbewerbe etabliert gemeinsam mit den Fachpartnern die Wettbewerbe und unterstützt bei der nationalen Etablierung.

Schmiede und Metallgestalter nehmen derzeit nicht an den Meisterschaften im Rahmen der World Skills teil – weder national noch international. Die Organisatoren der Biennale wollen das wenn möglich ändern. Denn unsere jungen Metallgestalter können sich mit anderen messen – sie werden gut ausgebildet. Der Vorsitzende von World-Skills Germany, Hubert Romer und der Senior Technical Delegate, Franz Schropp haben zugesagt, die Idee von World-Skills in Kolbermoor vorzustellen (Samstag, 6. August, 14 Uhr) . Sie sagen: „Fernziel kann eine internationale Beteiligung auf europäischer und globaler Ebene sein.“

cover-kolbermoor-programm2016 Die Vorbereitungen für die XI. Biennale der Schmiede in Kolbermoor laufen auf Hochtouren, rund drei Wochen vor dem offiziellen Start von Deutschlands größtem und bekanntestem Schmiedetreffen.

Höchste Zeit für das diesjährige Programmheft, welches in wenigen Tagen als gedruckte Ausgabe überall in Kolbermoor und natürlich dann zur Schmiede-Biennale vor Ort für Besucher und Teilnehmer erhältlich sein wird. 


Auf 36 Seiten im vollfarbigen A4-Format werden die Besucher wie gewohnt über alles Wissenswerte rund um das Schmiedetreffen informiert. 

Hier geht's kostenlosen Online-Version!

+ + + NEWS VOM 12. Juli 2016 + + +

Bei der Biennale der Schmiede in Kolbermoor (3. bis 7. August) wird auch Alfred Bullermann vertreten sein. Der Friesoyther Schmied und Metallgestalter wird in seinem Vortrag ein Großprojekt vorstellen und möchte mit Kollegen ins Gespräch kommen, die sich an diesem Großprojekt beteiligen wollen.

Interessiert? Dann kommen Sie zur Biennale der Schmiede in Kolbermoor!



+ + + NEWS VOM 10. Juli 2016 + + +

Auch für Messermacher ist bei der XI. Biennale der Schmiede etwas geboten. Der bekannte Messermacher Stefan Steigerwald wird mit einem Stand vertreten sein. Er bringt Mitglieder des Messerarbeitskreises Olching mit. Die Messertage von Olching sind seit Jahren ein Anziehungspunkt für die Szene. Ein wenig von diesem Flair erwarten wir jetzt auch in Kolbermoor.

Der Stand wird von 4. bis 7. August im Zentrum von Kolbermoor geöffnet sein.



+++ HIER KÖNNEN SIE DIREKT DAS ANMELDEFORMULAR DOWNLOADEN +++

 anmeldeformular-kolbermoor2016



Das Orga-Team der Biennale bekommt immer wieder Anfragen von interessierten Schmieden oder Zuschauern zu den Veranstaltungen in Kolbermoor. Vielfach sind diese Anfragen auch für andere Besucher hilfreich. Wir werden deshalb allgemein gestellte Fragen hier öffentlich beantworten:


Es gibt ein großes Zelt mit vielen Ambossen und Schmieden. Sind dies ausgewählte Schmiede oder wechseln sich die Schmiede dort ab?
Es stehen 5 Arbeitsplätze zur Verfügung. Bis auf das eigene Werkzeug muss nichts mitgebracht werden. Die Schmiede wechseln im Zwei-Stunden-Takt durch.

Bringt sich dann jeder Schmied seine eigene Esse und Amboss mit in dieses Zelt?
Nein, nur sein persönliches Werkzeug. Neben den Kohleessen stehen Ambosse, Schraubstöcke, Metallsäge, Arbeitstische und zwei Lufthämmer zur Verfügung.

Wo sind die Schmiede, die keinen Platz im Zelt haben? Um das Zelt herum?
Bisher haben die 5 Essen an drei Tagen immer gereicht. Bei der Anmeldung im Biennale-Büro tragen sich die aktiven Schmiede in einer Liste die jeweiligen Wunsch-Termine vorzeitig ein.

Wird auch um das Zelt herum geschmiedet?
Nein, aus Sicherheitsgründen ist das leider nicht möglich.

Können die Schmiede ein paar ihrer Lieblingswerke ausstellen und ggfl. verkaufen?
Ja, es gibt die Ausstellung im großen Mareis-Saal, wenige Meter neben dem Schmiedeplatz. Dort können bis zu drei Werke kostenfrei ausgestellt werden. Bei Verkauf sind 15 % Provision für die Veranstalter zu entrichten.

Haben Sie schon eine Kinder-Kreativ-Werkstatt bei der Biennale?
Ja, wir schmieden seit vielen Jahren mit Kindern. Allerdings dürfen nur vom Veranstalter gemeldete Schmiede mit den Kindern arbeiten. Wir haben dafür ein Regelwerk erstellt, halten die Sicherheitsausrüstung vor und geben die Arbeit vor, die entstehen soll. Kollegen können sich gerne die Regeln ansehen und unsere Ausrüstung begutachten. Direkt in das Team der Kinderschmiede einzusteigen, ist aber aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Müssen sich Zuschauer anmelden?
Nein, Zuschauer müssen sich nicht anmelden.

Wenn wir aber aktiv teilnehmen möchten und der Schmied sein Können und Wissen zeigen und weitergeben möchte - ist dann eine Anmeldung nötig?
Ja, das ist dann Pflicht. Bei der Anmeldegebühr handelt es sich ausschließlich um den Beitrag zur Kostendeckung der Veranstaltung.

Wie hoch sind die Anmeldegebühren für aktive Schmiede?
Schmiede zahlen einmalig 30,- Euro bei der Anmeldung. Dann sind sie an allen vier Tagen bei allen Aktivitäten, Workshops und Vorträgen zugelassen.



 

→ Das Formular für Anmeldungen zur Ausstellung des Gastlands Österreich steht zum Download bereit


zuletzt aktualisiert am 12. Mai 2016